Aloha kakou! Ich heiße Molokai.

„Ich bin die fünftgrößte Insel Hawaiis und liege östlich von Oahu und nördlich von Lanai.“

Ich bin 61 km lang und 16 km breit, was mir eine Fläche von 673 km² verleiht. Meine Form wird gern mit einem Schuh oder Fisch verglichen, wobei ich finde, das letzteres ein wenig besser passt! Von meinem Westufer kann man bei Nacht die Lichter von Honolulu sehen, während Lanai und Maui jederzeit von meiner Südküste sichtbar sind.

Molokais atemberaubende Küste

Molokais atemberaubende Küste

Auf mir findet ihr, zumindest einer Legende nach, die Geburtsstätte der Hulagöttin Laka. Zu ihren Ehren feiern wir jedes Jahr mit dem Ka Hula Piko Festival die Geburt des Hula. An meiner nordöstlichen Küste beheimate ich die höchsten Steilklippen, und an meiner Südküste das ausgedehnteste Korallenkliff der Welt. Auch Papohaku Beach, einen der größten Strände mit weißem Sand auf ganz Hawaii, gibt es bei mir.

Ich werde oft als die am meisten hawaiische Insel bezeichnet, da ein Großteil von mir noch unberührt ist und es nicht soviel Tourismus wie im Rest von Hawaii gibt. Auf mir gibt es weder Hochhäuser noch Ampeln und nur wenige Hotels – dafür bezaubere ich meine Besucher mit jeder Menge Aloha Spirit.
Die meisten meiner Bewohner sind hawaiischer Abstammung und leben in Ruhe und Gelassenheit.

Erreichen könnt ihr mich per Flugzeug, dass auf dem Molokai Airport in Ho’olehua landet, oder mit der Molokai-Maui Fähre, die zweimal täglich zwischen Lahaina und Kaunakakai verkehrt. Die Fahrt mit der Fähre ab Lahaina in Maui beträgt etwa 90 Minuten.

Mein Spitzname lautet „the Friendly Island“ – die freundliche Insel. Wieso? Kommt mich doch einfach besuchen und findet es heraus, oder nehmt Kontakt mit hawaiiurlaub.de auf und lasst euch beraten!

Die Geschichte von Molokai

St. Joseph's Church - Zufluchtsort für damalige Leprakranke

St. Joseph’s Church – Zufluchtsort für damalige Leprakranke

Ich bin durch zwei Vulkane entstanden – Ost Molokai und den kleineren West Molokai. Der höchste Punkt, Kamakou, befindet sich auf 1,510 Metern Höhe und liegt auf East Molokai.

Im Jahre 650 wurde ich zum ersten Mal besiedelt, und zwar von Einwohnern der Marquesas Inseln. Später kamen Migranten aus Tahiti und anderen Ländern des Südpazifiks hinzu. Obwohl James Cook Molokai bereits in 1778 gesichtet hatte, war George Dixon im Jahr 1786 der erste europäische Seemann, der mich besuchte.

1795 eignete sich König Kamehameha I. Molokai in einer brutalen Schlacht an. Später mussten die Inselbewohner hart für den König arbeiten, indem sie Sandelholzwälder fällten und diese auf Schiffen transportierten. Im späten 19. Jahrhundert baute König Kamehameha ein Feriendomozil auf “the Friendly Island” und ließ mehr als 1.000 Kokosnusspalmen in Kapuaiwa Coconut Grove errichten.

1866 wurde meine abgeschiedene Halbinsel Kalaupapa zur Quarantänestation für Leprakranke. Der belgische Missionar Pater Damian de Veuster kümmerte sich in diesem, vom Rest Molokais schwer erreichbaren Gebiet um die erkrankten Ausgestoßenen. Der Missionar wurde 2009 heilig gesprochen und wird bis heute von den Einheimischen auf Molokai verehrt.

Schau dir meine Videos an!





Strände und Parks auf Molokai

Als die wahrscheinlich ursprünglichste und unberührteste Insel Hawaiis habe ich einiges an Parks und Stränden zu bieten. Hier nur eine kleine Auswahl – um mehr zu erfahren, wendet euch doch an das Experten-Team von hawaiiurlaub.de!

  • Wasserfall im Halawa Valley

    Wasserfall im Halawa Valley

    Das Kalaupapa Lookout und der Pala’au State Park bieten atemberaubende Aussichten über die Nordküste von Molokai. Hier kann man die hohen Steilklippen und die Halbinsel Kalaupapa bestaunen.

  • Es wird generell angenommen, dass sich Polynesier schon im Jahr 650 n. Chr. in Halawa Valley niedergelassen habe. Hier kann man sich auf eine atemberaubende Wanderung in eine der ältesten Gegenden Hawaiis begeben. Halawa Valley ist ungefähr eineinhalb Stunden vom Molokai Airport entfernt, und auf dem Weg dahin kommt man an vielen Stränden und Fischteichen vorbei.
  • Der Kalaupapa National Historical Park ist eine der abgelegensten Gegenden Hawaiis. Mit dem Auto kann man allerdings nicht nach Kalaupapa fahren – nur per Flugzeug, durch Wandern oder mit dem Muli kann man diese wunderschöne Halbinsel erreichen.
  • Papohaku Beach ist der längste Strand mit weißem Sand in ganz Hawaii. Er ist drei Meilen lang, was ihm seinen Spitznamen “Three Mile Beach” eingebracht hat. Papohaku ist oft menschenleer, und es gibt jede Menge Platz um sich auszubreiten und die friedliche Atmosphäre zu genießen. Wenn man über den Kaiwi Kanal blickt, kann man einen Blick auf Oahu werfen.
  • Kapukahehu Beach ist ein halbmondförmiger Strand in einer kleinen Bucht. Dieser Strand sowohl bei Einwohnern als auch bei Touristen besonders beliebt und sicheres Schwimmen ist hier so gut wie immer möglich.
  • Pohaku Mauliuli Beach ist ein wunderbarer Platz für einen Ausflug im Sommer, denn dann ist das Schwimmen am sichersten. Keawe Bäume spenden angenehmen Schatten an heißen Tagen.
  • One Ali’i Park bietet einen langen, flachen Strand mit sanftem Sand. Dieser Strand eignet sich besonders für kleine Kinder und ist mit Duschen, einem Pavillon und frischem Wasser ausgestattet.
  • Im Kakahai’a Beach Park gibt es einen einladenden Picknick-Platz und es kann ganzjährig im Wasser gewatet werden. Kumimi oder Murphy Beach ist der beliebteste Platz zum Schnorcheln auf Molokai. Der Sand hat eine wunderschöne, goldene Farbe, und das Wasser ist ruhig und lädt zum Schwimmen ein. Sandy Beach hat besonders feinen, weißen Sand, während der Strand selbst halbmondförmig ist.

Sehenswürdigkeiten und Shopping auf Molokai

Das Molokai Museum and Cultural Center in Kualapuu bietet Informationen über Molokai und die Geschichte der Leprakranken. Weitere Informationen über Wanderungen, Touren und Ausritte mit Mulis können hier eingeholt werden.

Kokosnusspalme auf Molokai

Kokosnusspalme auf Molokai

Der Phallic Rock im Pala’au State Park befindet sich am Fuße des Nananhoa Hill. Der Phallic Rock ist ein knapp zwei Meter hoher Felsen in Form eines Phallus. Schon seit vielen Generationen bringen Frauen diesem Felsen Opfer dar, um für Fruchtbarkeit zu beten. Ein schöner Wald mit Eisenholzbäumen umgibt diese Gegend und gibt ihr eine Aura von Frieden und Gelassenheit.

Der Kapuaiwa Coconut Beach Park befindet sich in Kaunakakai. Hier befindet sich der Kokosnusshain, der in den 1860er Jahren von König Kamehameha gepflanzt wurde und heute hunderte von Kokosnusspalmen beheimatet. Diese Gegend ist wunderbar um bei Sonnenuntergang einen der letzten Kokosnusshaine auf Hawaii zu betrachten.

In der zentral auf mir gelegenen Stadt Kaunakakai gibt es keine Ampeln, was Besucher in eine Zeit zurückführt, die einfacher ist und sich seit dem frühen 20. Jahrhundert kaum verändert hat. In dieser bezaubernden Stadt, die für ihre Paniolos – hawaiischen Cowboys – bekannt ist, befindet sich der Haupthafen von Molokai. Geht man auf dem Pier des Kaunakakai Harbor spazieren, kann man den örtlichen Fischer dabei zusehen, wie sie sich ihr Abendessen angeln.

Die Hauptstraße von Kaunakakai, die Ala Malama Avenue, wurde nach dem Ferienhaus von König Kamehameha V. benannt. Hier findet man jede Menge Geschäfte und Boutiquen wie Imamura’s Store, Pascua’s General Store oder Kalele Bookstore, wo es gratis Kaffee, Informationen für Touristen und WiFi gibt. Jeden Samstag gibt es einen Markt, auf dem man den ganzen Tag verbringen kann.

Aktivitäten auf Molokai

Molokai ist toll um Wale zu beobachten

Molokai ist toll um Wale zu beobachten

Auch wenn es auf mir viele schöne Strände gibt, die zum Entspannen einladen, habe ich auch einiges für solche Reisende zu bieten, die während ihrem Aufenthalt auf Molokai aktiv sein möchten.

Wer auch auf Molokai nicht darauf verzichten möchte, Golf zu spielen, sollte den Ironwood Hills Golf Kurs besuchen. Hier geht es sehr locker zu, und niemand achtet darauf, wie viele Schläge man braucht, um den Ball einzulochen. Der Ironwood Hills Kurs liegt so weit über dem Meeresspiegel, dass man von einigen Löchern aus Lanai sehen kann.

Zwischen Dezember und Mai halten sich viele Buckelwale in Hawaii auf. Sie schwimmen 3000 Meilen von Alaska nach Hawaii, um dort zu brüten und Nachwuchs aufzuziehen. Reist man in dieser Zeit nach Molokai, kann man sich von Experten an die Strände begleiten lassen, wo man am besten Wale beobachten kann.

Auf Purdy’s Nut Farm in Ho’olehua kann man lernen, wie Macadamia Nüsse wachsen und selbst ein paar Nüsse knacken und genießen. Die Coffees of Hawaii Kaffeeplantage, die mehr als 2000 m groß ist, bietet Touren an und ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Falls ihr eine Kokosnuss an daheimgebliebene Freunde oder Verwandte schicken möchtet, solltet ihr im Hoolehua Post Office vorbeischauen – es kostet nur das Porto nach Hause!

Speisen und Verpflegung auf Molokai

Genieße exotische Früchte auf Molokai

Genieße exotische Früchte auf Molokai

Wie auch auf den restlichen Inseln Hawaiis gibt es hier bei mir auf Molokai eine Vielfalt an typisch hawaiischen und polynesischen Speisen.

In der berühmten Kanemitsu’s Bakery stehen jeden Tag viele Einheimische und Touristen Schlange, um frisch gebackenes Brot zu kaufen. Für alle Besucher von Molokai ist es ein Muss, in dieser Bäckerei Brot mit Marmelade, Butter, Frischkäse oder Zimt bestrichen zu probieren.

Auch das Molokai Pizza Café ist einen Besuch wert. Hier gibt es frische Pizzas, Sandwichs und eine große Auswahl an traditionell hawaiianischen Gerichten. In den Hula Shores, einem Restaurant, das zu dem Aqua Hotel Molokai gehört, werden hawaiische und polynesische Speisen unter freiem Himmel serviert. Die Hula Shores sind das einzige Restaurant auf Molokai, bei dem es frisch gezapftes Bier gibt.

Statistiken und Wissenswertes über Molokai

Kilometerlange Hikes laden ein zum Wandern

Kilometerlange Hikes laden ein zum Wandern

Die durchschnittliche Besucherzahl auf Molokai pro Tag beträgt etwa 1000 Touristen. Es gibt nur 1 Hotel auf der ganzen Insel, die restlichen Unterkünfte für Besucher bestehen aus Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Meine durchschnittliche Temperatur beträgt 23.8 Grad. Auf mir gibt es ein Wasserreservoir, das 5,3 Millionen Liter umfasst und als das größte Reservoir seiner Art weltweit gilt.

Ich liege etwa 137 Meter über dem Meeresspiegel, und mein höchster Punkt ist der Kamakou mit 1510 Metern Höhe. Meine Südküste beheimatet das mit 40 km längste Korallenriff der USA. Ich bin die fünftgrößte Insel Hawaiis und liege auf Platz 27 der größten Inseln der USA. Auf mir leben etwa 7345 Menschen auf einer Fläche von 673.45 km².

Die Einwohner von Molokai

Die knapp 8000 Einwohner Molokais verkörpern täglich den Aloha Spirit mit ihrer Gelassenheit und ruhigen Ausstrahlung. Molokai hat den größten Anteil an hawaiischen und polynesischen Ureinwohnern aller Inseln Hawaiis. Die meisten Einwohner Molokais leben vom Tourismus oder bauen Obst und Gemüse an.

Komm zu Besuch!

Besuch mich doch einmal! Das Hawaii-begeisterte Team von hawaiiurlaub.de hilft dir dabei alles perfekt zu planen!

SUSI

HAWAII-EXPERTE

SCHREIB MIR

HAWAIIURLAUB.de

SCHREIB UNS