Guide
Magazin
Reiseplan

Paradise Cove Beach

Geeignet für:
Jedermann, Naturliebhaber*in, Familien, Paare
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt, jedoch nicht überlaufen
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
1 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
16:00 Uhr
Kosten:
kostenlos
Geeignet für:
Jedermann, Naturliebhaber*in, Familien, Paare
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt, jedoch nicht überlaufen
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
1 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
16:00 Uhr
Kosten:
kostenlos

Details des Strandes

Ausstattung am Paradise Cove Beach
(Vorhanden: )
Der Strand ist beliebt für:
(Bekannt für: Sonnenuntergang, Schwimmen, Schnorcheln)
Strand Material
Sand fein
Farbe des Sandes
Weiß
Fläche
4000 qm
Einstieg ins Meer
flach
Sicht im Meer
sehr klar

Paradise Cove Beach - Beschreibung

Verstecktes Paradies an der Westküste Oahu’s

Puderzuckerweißer Sand, grüne Kokospalmen und türkisblaues Meer. Die Paradiese Cove macht ihrem Namen alle Ehre. Ebenso bietet die Bucht ein natürliches Umfeld für Robben oder Meeresschildkröten.

Wer noch nichts von der natürlichen Bucht gehört hat, wird die Schönheit vermutlich nicht zu Gesicht bekommen. Die versteckte Paradise Cove liegt im Westen Oahu’s und gehört zu den Stränden, welche ihre Ursprünglichkeit bewahrt haben. Einsam und romantisch liegt der Strand hinter dem Paradise Cove Luau und ist nur über einen kleinen Pfad zu erreichen. Manch einer mag denken, der Strand ist ein privater Strand und gehört zum Paradise Cove Luau, dem ist nicht so. Der Strand ist für jedermann über den Pfad erreichbar. Ist der schmale von Palmen gesäumte Weg passiert, erwartet der Strand seine Besucher mit feinem weißen Sand und kristallklarem Wasser. Flach und langsam fällt der Strand ins Wasser ab und sorgt für entspanntes Badevergnügen. Vorhandene Felsen, welche am Ende der Bucht im Meer liegen, grenzen den Bereich zum offenen Ozean ab und halten starke Wellen sowie kräftige Meeresströmungen ab.

Je nach Tageszeit und sicherlich spielt auch etwas Glück eine Rolle, können Besucher des Strandes Meeresschildkröten im kristallklaren Wasser entdecken. Auch Robben lassen sich von Zeit zu Zeit am Strand blicken und genießen die warmen Sonnenstrahlen. Es spricht nichts dagegen, Fotos zur Erinnerung zu schießen, allerdings sollte nicht vergessen werden, dass dies der natürliche Lebensraum der Tiere ist und diese nicht angefasst oder gar festgehalten werden möchten. Wer zum Abkühlen in das klare, ruhige Wasser geht, sollte immer auf sich und andere achten. Hier gibt es keinen Rettungsschwimmer. Die vorhandenen Felsen im Meer halten Strömungen zwar fern, dies garantiert aber nicht, dass in der geschützten Bucht nicht dennoch kräftigere Strömungen auftauchen können.

Wer den kompletten Tag in der versteckten Bucht verbringt, wird am Abend mit einem atemberaubenden Sonnenuntergang belohnt. In kräftigen orangenen sowie roten Farben versinkt die Sonne jeden Tag aufs Neue am Horizont, taucht Segelboote in tiefe schwarze Silhouetten und spiegelt ihre kräftigen Farbtöne in den Wellen des Meeres wieder.

Informationen für Besucher

Einrichtungen am Strand:

Die Paradise Cove ist ein abgelegenes einsames Paradies im ursprünglichen Zustand. Gäste, welche hier herkommen, befinden sich an einem versteckten Strand, den nur wenige Urlauber besuchen und genießen die atemberaubende Ruhe. Daher gibt es hier bis auf ein paar wenige Parkplätze nichts. Keine Waschräume, keine Strandaufsichten und auch keine Picknicktische. Achtung, das gegenüberliegende Paradise Cove Luau sieht es nicht gerne, wenn Strandbesucher deren Einrichtungen, etwa Toiletten benutzen möchten.

Anfahrt und Parken:

Wer von Waikiki aus mit dem Auto anreist, benötigt ca. 40 Minuten. Hierfür fährt man einfach den Highway 1 Richtung Westen, bis die Ausfahrt Ko’olina kommt. Sobald ein Wegweiser nach Lanikuhonua erscheint, muss rechts abgebogen werden und nach kurzer Zeit kommt der Parkplatz auf der rechten Seite.

An Wochentagen stellt es üblicherweise kein Problem dar, einen Parkplatz zu ergattern, an Wochenenden hingegen könnte es schwierig werden. An der Paradise Cove stehen insgesamt nur 12 Parkplätze zur Verfügung. Hier lohnt es früh vor Ort zu sein.

Besucher, welche den Strand mit dem öffentlichen Bus von Waikiki erreichen möchten, haben hier weniger Glück. Ähnlich wie bei den Ko’olina Lagunen ist es sehr aufwendig, den Beach mit dem Bus zu erreichen. Es sind mehrere Umstiege nötig und eine einfache Fahrt dauert ca. 3 Stunden.

Das sagen wir

Tommy
Auch ohne ins Wasser zu gehen lassen sich im kristallklaren Meer die grüne Meeresschildkröten und bunte Fische aus der Nähe betrachten.
Unsere Checkliste & Tipps:
  • Keine WC's, Duschen und auch keine Rettungsschwimmer
  • Nur wenige Parkplätze vorhanden
  • Schildkröten und Robben kann man hier aus der Nähe beobachten
  • Sehr geeignet für kleine Kinder

Wie gefiel dir Paradise Cove Beach?

Du bist schon einmal dort gewesen? Hat es dir gefallen?

Danke

  • Hidden
  • Danke für deine Bewertung.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Karte und Kontakt-Daten

Longitude: -158.12770379891566
Latitude: 21.342333532877735

Eure Fragen von uns beantwortet

Du hast noch Fragen?

Wir beantworten sie dir!

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten

Laniakea Beach

Lebensraum der grünen Meeresschildkröte - Laniakea Beach an der North Shore Weißer Sandstrand, Kokospalmen, türkisblaues…

Diamond Head

Wanderung zum Staatsdenkmal von Honolulu Der Diamond Head bietet einen sensationellen Ausblick auf die Hauptstadt Hon…

Nānākuli Beach Park

Nānākuli Beach ist einer der Top-Strände an der Westküste Oahu's. Das Meer ist türkisblau und glasklar, der Sand weich u…

Hanauma Bay Nature Preserve

Eine schillernde Unterwasserwelt, feiner weißer Sandstrand und der beste Schnorchelspot der ganzen Insel wird einem vers…

Sans Souci Beach (Kaimana Beach)

Dieser Strandabschnitt von Honolulu ist gerade bei Familien beliebt, weil das Meer hier sehr flach ist und die Strömung …

Magic Island Lagoon

Eine künstlich angelegte Halbinsel am Fuße des Ala Moana Beach Parks bietet gerade für die Kleinen sicheres und ruhiges …
Oahu
Maui
Big Island
Kauai
Molokai
Lanai
Alle Hawaii Inseln
Übersicht über alle Inseln & Hintergrund-Infos