Guide
Magazin
Reiseplan

Rainbow Falls (Wailuku River)

Rainbow Falls (Wailuku River)

Geeignet für:
Jedermann, Naturliebhaber*in
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt und überlaufen
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
1 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
08:30 Uhr
Kosten:
kostenlos
Geeignet für:
Jedermann, Naturliebhaber*in
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt und überlaufen
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
1 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
08:30 Uhr
Kosten:
kostenlos

Rainbow Falls (Wailuku River) - Beschreibung

Atemberaubend und gleichzeitig leicht zu erreichen: An der Nordostküste von Big Island in Hilo und an der Hamakua Coast befinden sich einige der spektakulärsten Wasserfälle von Hawaii. Der Nordosten mit seinen tropischen Regenwäldern und botanischen Gärten ist der grünste Teil der Insel mit den fruchtbarsten Böden. Neben den Akaka Falls gehören auch die Rainbow Falls zu einem Besuch auf Big Island mit dazu.

Im Hawaiianischen auch Waiānuenue genannt, was soviel bedeutet wie „Regenbogen-Wasser“. Die 25 Meter hohen Rainbow Falls des Wailuku Rivers fallen in einen natürlichen Lavapool, dem Zuhause von Göttin „Hina“. Morgens gegen 10 bildet sich bei richtigem Stand der Sonne unterhalb der Fälle ein Regenbogen.

Die meisten Touristen schießen nur ein Foto von der Aussichtsplattform aus, er lässt sich aber auch weiter erkunden. Vom Lookout aus kannst du links in einen traumhaften Regenwald spazieren und einen großen Banyon-Tree entdecken. Durch Fahrne, bunte Blumen und üppige Natur führt ein kaum sichtbarer Pfad zum Fluss des Wasserfalls. In den natürlichen Wasserbecken kann man bis zum Fuße des Wasserfalls klettern und direkt an der Kante sitzen. Allerdings nur, wenn er wenig Wasser führt, sonst sind die Strömungen zu gefährlich.
Die Rainbow Falls sind sehr touristisch, deswegen ist es auch ein populärer Spot für Diebe. Schließe deswegen unbedingt dein Auto ab. Neben dem Parkplatz gibt es auch Toiletten. Der Park öffnet zum Sonnenuntergang und schließt in der Dämmerung und ist kostenfrei.

Am Wailuku River weiter landeinwärts befinden sich die Peepee Falls, die in den „Boiling Pots“ enden. Die Pots sind terrassenartige Becken, in denen das Wasser brodelt, als würde es kochen. Sie sind über eine Reihe von Kaskaden verbunden, durch die das Wasser fließt. Diese Formationen entstehen, wenn Basaltlava langsam erstarrt. So schön diese Naturschauspiele auch sind und zum Baden einladen, man sollte immer bedenken, dass es auch gefährlich sein kann und dass dort keine Lifeguards zur Verfügung stehen. Der ein oder andere Abenteurer springt aber trotzdem von Becken zu Becken in die Pools. Ansonsten genieße stattdessen die Ruhe und herrliche Natur, die der Wailuku River State Park zu bieten hat.

Das sagen wir

Florian
Wie die Akaka Falls, habe ich die Rainbow Falls auf jeder meiner Hawaii-Reisen gesehen, liegen sie doch direkt in Hilo. Da ist es kein großer Aufwand, schnell vorbeizufahren. Das Schöne an Hawaii ist, dass sich Natur und Gegebenheiten ständig ändern. So auch hier. Mal haben die Wasserfälle mehr Wasser durch starke Regenfälle, mal weniger und es scheint dafür die Sonne und es zeigt sich morgens oft ein Regenbogen. Tropische Wasserfälle kann man natürlich auf allen Hawaii-Inseln auch mit weniger Touristen und in freier Natur bestaunen, dann allerdings meistens auf Wanderungen. Wie bei allen Touristen-Magneten gilt: Je früher man sie besucht, umso menschenleerer sind sie.
Unsere Checkliste & Tipps:
  • Besuch am Morgen (weniger Menschen, besseres Wetter)
  • Regenjacke oder Regenschirm mitnehmen
  • Festes Schuhwerk oder Wassersandalen, falls man die Wasserfälle von oben erkunden möchte
  • Kamerastativ für Langzeitbelichtung

Wie gefiel dir Rainbow Falls (Wailuku River)?

Du bist schon einmal dort gewesen? Hat es dir gefallen?

Danke

  • Hidden
  • Danke für deine Bewertung.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Karte und Kontakt-Daten

Rainbow Dr in Hilo, HI 96720
Longitude: -155.10933633261357
Latitude: 19.719242001535534

Eure Fragen von uns beantwortet

Du hast noch Fragen?

Wir beantworten sie dir!

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten

Richardson Ocean Park

Wer an der Ostküste Big Island's schnorcheln will, sollte hier unbedingt Halt machen. Der durch schwarzen Sand und das f…

Kalapana Town

Wer ein Stück ursprüngliches Hawaii erleben möchte, sollte sich einen Besuch des ehemaligen Fischerstädtchen Kalapana ni…

Carlsmith Beach Park

In einer Entfernung von ca. 5 km zum Flughafen Hilo würde man wohl kaum einen so wundervollen Platz erwarten. Der Badesp…

Pohoiki Beach (Isaac Hale Beach Park)

Im Puna Distrikt auf Big Island, in der Pohoiki Bucht, liegt der Isaac Hale Beach Park. Er ist bekannt für seine starke …

Mauna Kea

Mit über 4200 Metern gehört der Mauna Kea zu den höchsten Erhebungen des hawaiianischen Archipels. Bei der Namensvergabe…

Pololū Valley Hike

Im Norden von Big Island befinden sich 7 tief eingeschnittene Täler. Die einzigen, die erwandert werden können, ist das …
Oahu
Maui
Big Island
Kauai
Molokai
Lanai
Alle Hawaii Inseln
Übersicht über alle Inseln & Hintergrund-Infos