Unsere Sommerliche Ahi Poke Bowl
Unsere Sommerliche Ahi Poke Bowl

Sommerliche Ahi Tuna Poke Bowl – mit Limette

Der Sommer naht und daher möchten wir euch heute eine sommerlich, erfrischende Version der Ahi Poke Bowl präsentieren.

Alleine schon bei der Auflistung dieser Zutaten läuft einem das Wasser im Mund zusammen:

Yields1 ServingTotal Time20 mins

 100 g Ahi (Gelbflossen-Thunfisch), Sushi Qualität
 1 Bio-Limette
 ¼ Zwiebel
 Sojasauce, hell
 1 Ingwer, ca. 1cm groß
 ½ Knoblauch-Zehe
 2 Radieschen
 45 Spinatblätter
 Sesam-Samen

Habt ihr alles besorgt? Dann kanns auch schon los gehen mit der Poke Bowl:

1

Den Thunfisch schneidet ihr in etwa gleich große Würfel von ca. 1cm.

2

Den Ingwer schälen und zerkleinern. Am besten geht das mit einer Ingwerreibe, die sortiert euch quasi die störenden „Fäden“ gleich aus. Anschließend den Knoblauch schälen, grob zerkleinern und mit dem Messerrücken zerquetschen, bis er eine pastenähnliche Konsistenz erreicht hat. Nun noch die Zwiebel in sehr feine Scheiben schneiden.

3

In einer Schüssel verrührt ihr ca. 4EL der Sojasauce und gebt den Ingwer und die Knoblauchpaste hinzu. Von der Limette fügt ihr noch ca. 2EL des Saftes zu und gebt ruhig auch wenig Abrieb der Limetten-Schalte mit rein.

4

Jetzt kommt der rohe Thunfisch in diese Sauce, damit dieser schon etwas marinieren kann. Habt ihr während der Zubereitung schon vom frischen Thunfisch genascht, so müsst ihr Schritt 1 zunächst wiederholen 😉

5

Weiter geht’s! Jetzt noch die Radieschen waschen, vierteln und in grobe Spalten schneiden und auch diese mitsamt der Zwiebeln zum Thunfisch geben. Alles gut vermengen und mind. 15 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

6

Und nun kommt es zum großen Finale! Noch ein paar Spinatblätter zur Dekoration (und natürlich auch für den Geschmack ;)) mit in die Schale geben und das Ganze mit etwas Abrieb der Limetten-Schale und 1-2TL Sesam-Samen toppen.

Ich sage euch, ein unglaubliches Geschmackserlebnis! Und die Ahi Poke Bowl bringt uns Hawaii ein Stück weit nach Deutschland 🙂

Noch ein Tipp zum Schluss: Kauft ausschließlich Ahi in Sushi-Qualität.(Ahi = Gelbflossen-Thunfisch oder Yellowfin, wie er außerhalb Hawaii´s benannt wird ;)) Und noch eine Bitte: Achtet nicht nur auf Qualität, sondern auch auf nachhaltige Fangmethoden. Wir kaufen unseren Ahi übrigens bei send a fish. Die Qualität dort überzeugt uns.

Lasst es euch schmecken und genießt eure Ahi Poke Bowl!

Ingredients

 100 g Ahi (Gelbflossen-Thunfisch), Sushi Qualität
 1 Bio-Limette
 ¼ Zwiebel
 Sojasauce, hell
 1 Ingwer, ca. 1cm groß
 ½ Knoblauch-Zehe
 2 Radieschen
 45 Spinatblätter
 Sesam-Samen

Directions

1

Den Thunfisch schneidet ihr in etwa gleich große Würfel von ca. 1cm.

2

Den Ingwer schälen und zerkleinern. Am besten geht das mit einer Ingwerreibe, die sortiert euch quasi die störenden „Fäden“ gleich aus. Anschließend den Knoblauch schälen, grob zerkleinern und mit dem Messerrücken zerquetschen, bis er eine pastenähnliche Konsistenz erreicht hat. Nun noch die Zwiebel in sehr feine Scheiben schneiden.

3

In einer Schüssel verrührt ihr ca. 4EL der Sojasauce und gebt den Ingwer und die Knoblauchpaste hinzu. Von der Limette fügt ihr noch ca. 2EL des Saftes zu und gebt ruhig auch wenig Abrieb der Limetten-Schalte mit rein.

4

Jetzt kommt der rohe Thunfisch in diese Sauce, damit dieser schon etwas marinieren kann. Habt ihr während der Zubereitung schon vom frischen Thunfisch genascht, so müsst ihr Schritt 1 zunächst wiederholen 😉

5

Weiter geht’s! Jetzt noch die Radieschen waschen, vierteln und in grobe Spalten schneiden und auch diese mitsamt der Zwiebeln zum Thunfisch geben. Alles gut vermengen und mind. 15 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

6

Und nun kommt es zum großen Finale! Noch ein paar Spinatblätter zur Dekoration (und natürlich auch für den Geschmack ;)) mit in die Schale geben und das Ganze mit etwas Abrieb der Limetten-Schale und 1-2TL Sesam-Samen toppen.

Sommerliche Ahi Tuna Poke Bowl – Unser Original-Rezept

Hat dir der Artikel gefallen?

Danke

Noch mehr Lesestoff

Die schönsten Wasserfälle auf Hawaii

Wasserfälle sind einfach atemberaubend, mitten in der Natur gelegen, alles blüht rundherum und dann dieser Blick auf die…
Jessi
Jessi

Mein Hawaii, Manuela berichtet Teil 2: Ausflüge ab Oahu (North Shore und Ostküste)

In Teil 2 berichtet Manuela von Ihren Ausflügen auf Oahu. Teil 1 verpasst? Dann schnell zurück zum Hawaii Blog :-) …
Gastautor*in
Gastautor*in

Heiraten auf Hawaii – auf zu eurer Traumhochzeit!

hau'oli male 'ana eia ho'iola loa - glückliche Hochzeit und ein langes Leben So wird auf Hawaii nach einer Eheschließ…
Jessi
Jessi
Hinweis zu Werbe-Links
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.
Kommentare

🌴🛖 Mele Kalikimaka 🌋🎅🏼

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir wünschen Mele Kalikimaka (Frohe Weinachten) ihr Lieben!

Ein verrücktes und oftmals nicht so schönes Jahr liegt quasi hinter uns allen, doch das ist kein Grund – gerade jetzt – voller Freude voraus zu schauen!

Macht euch ein schönes Fest im kleinen Kreise, genießt die ruhigen Tage und wenn ihr auch bei dem was euch hier spannendes erwartet dabei sein möchtet, tragt euch gerne im Newsletter ein:

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Du erhältst ab Start des Newsletters ca. 2 bis 5 E-Mails je Monat. Mit der Einwilligung stimmst du unseren Datenschutzerklärung und den enthaltenen Hinweisen zum Widerruf, Dienstleistern und Statistiken zu.