King Kamehameha I. Statue

King Kamehameha I. Statue

Geeignet für:
Jedermann, Familien
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt und viel los
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
0.5
Stunden
Optimale Ankunftszeit:
egal
Kosten:
kostenlos
Geeignet für:
Jedermann, Familien
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt und viel los
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
0.5
Stunden
Optimale Ankunftszeit:
egal
Kosten:
kostenlos

King Kamehameha I. Statue - Beschreibung

Es gibt zahlreiche Statuen zu Ehren Kamehameha I. Ihr findet weiter unten dazu alles Wichtige (nutzt gerne das Inhaltsverzeichnis). Doch möchten wir euch auch Hintergrundinformationen liefern, so dass ihr mit dem kulturellen Wissen gewappnet seid, wenn ihr diese Statuen besucht.

Im Wandel der Geschichte – das ergreifende Leben von König Kamehameha

Fast jeder Besucher Hawaiis hat schon von König Kamehameha gehört oder die pompöse Statue in Downtown Honolulu besichtigt. König Kamehameha führte ein gewalttätiges und brutales Leben, war einer der großen Kämpfer seiner Zeit und ein diplomatischer Führer der hawaiianischen Inseln. Noch heute existieren die Aufzeichnungen seiner erfolgreichen Schlachten und Eroberungen von Big Island, Maui und auch Oahu. Er nahm viele Kriege und Schlachten auf sich und war aufgrund dieser Taten in der Lage, alle der Inseln unter dem hawaiianischen Königreich und seiner Herrschaft zu vereinen. Seine Taten, Erlebnisse und seine Geschichten geben faszinierende Einblicke in vergangenen Zeiten Hawaiis und entführen Zuhörer zurück in längst vergangene Tage.

Der Beginn der Geschichte Hawaiis – die Geburt des Königs Paiea

Geboren wurde König Kamehameha unter dem Namen Paiea, was zu Deutsch so viel wie Krabbe mit harter Schale bedeutet. Diesem Namen machte er im Laufe der Geschichte alle Ehre. Er wurde von klein auf in eine der früher herrschenden Familien geboren und der regierende Herrscher des Kona-Distriktes war sein Großvater.

Schon vor der Geburt des Königs wurde ihm ein Leben voller Macht, Gefahr und Abenteuern vorausgesagt. Laut Aussagen von Historikern und mystischen Priestern war die Geburt Paieas mit dem Betrachten des Kokoiki Sterns hervorsehbar. Der Stern vermittelte, dass ein mächtiger und großer Anführer zur Welt kommt, welcher die Herrschaft über alle hawaiianischen Inseln übernimmt und alle angetretenen Schlachten gewinnen wird.

Ab dem Tag seiner Geburt war Kamehameha’s Leben voller Gefahren und Überlebensgeschichten. Denn nicht jeder wollte den jungen König Kamehameha am Leben sehen. Einige der regierenden Herrscher hatten Angst vor dem Eintreten sowie Bewahrheiten der Prophezeiung und wollten den Tod des Kindes. Der junge König wurde noch vor der Geburt entführt, aus dem Leib der Mutter herausgeschnitten und in die Berge Hawaiis verschleppt. Dort wurde er jahrelang vor Krieg und Herrschaft verborgen gehalten. Manch einer kennt König Kamehameha vielleicht unter dem Namen –The Very Lonely One-, der Name ist auf die Entführung im Babyalter zurückzuführen.

Alt genug zu verstehen, was vor sich ging, kehrte der Kamehameha zu seiner Familie zurück, wurde von seinem Onkel in sämtlichen Künsten des Kampfes unterrichtet und erlangte enorme Stärke. Über die Jahre baute er seine Kampffähigkeiten aus und entwickelte sich weiter bis hin zum General in der Kalani’opu’u-Armee auf Big Island.

Dies war der Zeitpunkt, als Kamehameha zum ersten Mal auf den weltbekannten James Cook traf. Cook hatte gerade in Kahului abgelegt, war in Richtung Maui unterwegs und handelte mit Einheimischen, um seine Vorräte aufzufüllen. In Kahului angekommen, wurden die Schiffe von Cook durch königliche Doppelhüllenkanus begrüßt und deren gesamte Besatzung wurde von Cook an Bord eingeladen. Unter den Besatzungsmitgliedern war damals auch der General Kamehameha. Er blieb die ganze Nacht an Bord des Schiffes und informierte sich eingehend über Technologien und die Rüstungen der Europäer. Er war fasziniert von den Kampfstrategien und bewunderte die Waffen aus dem westlichen Land.

Im Jahr 1782 starb der Onkel von Kamehameha und hinterließ, anders als erwartet, nicht seinem eigenen Sohn, sondern Kamehameha die Herrschaft über Big Island. In kürzester Zeit kämpfte er mit verschiedenen Distrikten und Inselketten und eroberte 1970 als Erstes die Insel Maui. Dank westlicher Verbündeter, etwa Isaac Davis, besaß Kamehameha Waffen, welche seine Gegner nicht hatten. Als der damalige Herrscher der Insel Maui, Kahekilis, gerade auf Oahu war, um politische Allianzen zu bilden, griff Kamehameha an und sicherte sich mit den neuen westlichen Waffen den Sieg über Kahekilis Streitkräfte und Maui.

Die Schlacht von Oahu und die Vereinigung Hawaiis

Lahaina wurde durch Kamehameha zur ersten Hauptstadt Hawaiis ernannt und war über fünfzig Jahre der Mittelpunkt der hawaiianischen Regierung. Kamehameha versammelte all seine Krieger an den Ufern der Hauptstadt, um die Invasion Oahus zu planen und vorzubereiten.

Vier Schiffe mit über achttausend Kriegern machten sich auf den Weg nach Oahu. Es wurde gestürmt, gekämpft und entwickelte sich zu einer imposanten und gewaltigen Schlacht auf dem Gipfel des Nuʻuanu Pali. Tausende von Kalanikūpules Kriegern wurden die steilen Klippen hinuntergestoßen und die Schlacht ging als Schlacht von Nuʻuanu in die Geschichte ein. Als der damalige Herrscher von Oahu, Kalanikūpule, seine Niederlage eingestand, flüchtete er sich in die umliegenden Berge und versteckte sich einige Monate, bis er von Kriegern gefunden wurde. Er wurde den Göttern geopfert und sein Tod war das Ende seiner Herrschaft über das Königreich Maui.

Nun bleibt nur noch Kauais über, welche es zu erobern gilt. Doch der damalige Herrscher Ka’umu’ali’i schlug einen Handel vor, um einen bevorstehenden Krieg zu vermeiden. So war Kamehameha im Jahr 1810 erster König über das gesamte hawaiianische Inselreich.

Die Vereinigung aller hawaiianischen Inseln war ein wichtiger Punkt in der Geschichte Hawaiis. Wäre Kamehameha nicht gewesen, wären die Inseln unter separaten Herrschern wahrscheinlich auseinandergerissen worden und hätten sich nie so entwickelt, wie sie uns heutzutage bekannt sind.

Das Leben abseits von Schlachten und Krieg

Während der gesamten Regierungszeit lebte der König trotz westlicher Verbindungen und Freundschaften strikt nach dem Kapu-System. Ein hawaiianisches vorgeschriebenes Regelwerk, welches genau definiert, welche Handlungen erlaubt oder untersagt sind. Es bezog sich etwa auf politische Angelegenheiten oder die Religionen der Bevölkerung. Auch die Aufgabenverteilung der verschiedenen Geschlechter in der Gemeinschaft werden vom Kapu-System strikt definiert.

König Kamehameha hatte nach Schätzungen zufolge etwa 30 Ehefrauen und insgesamt 35 Kinder von 18 der Frauen. Mit den restlichen 12 Frauen hat er keine Kinder gezeugt. Die heiligste seiner Frauen war Keopuolani. Die gemeinsamen Kinder und Enkelkinder setzen die herrschende Laufbahn der Kamehameha-Familie noch etliche Jahre nach dem Tod vom König fort.

Statuen zu Ehren des Königs Kamehameha

Um die Taten und großartigen Handlungen Kamehemehas für das hawaiianische Königreich nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, stehen auf Hawaii und in Amerika vier in Auftrag gegebenen Statuen, um ihn auch nach seinem Tod zu ehren und zu feiern.

Oahu (Honolulu)

Die bekanntest der Statuen steht vor dem Justizgebäude in Honolulus Downtown. Direkt gegenüber dem weltbekannten Iolani Palast und nur einen Katzensprung von Cafés, Restaurants oder Kunstgalerien entfernt. Offiziell wurde die Statue aus Europa angefordert und per Schiff nach Honolulu transportiert. Aus unerklärlichen Gründen ging dieses Schiff auf dem Ozean verloren und es wurde eine zweite Statue angefertigt, welche im Jahr 1883 eingeweiht wurde.

Adresse: 447 S King St, Honolulu, HI 96813

Big Island (Kohala)

Jahre nach dem Verschwinden der ersten Statue wurde das Schiff auf mysteriöse Art und Weise geborgen und die Statue nach Kohala transportiert. Seit 1912 steht sie nahe dem Geburtsort von Kamehameha in Kapaau (unweit Kohala). Somit ist das eigentliche Original nicht auf Oahu, sondern Big Island zu bewundern 🙂

Adresse: Kreuzung Akoni Pule Hwy / kapauu rd, Kapaau, HI 96755

Washington DC

Die dritte der Kamehameha Statuen können Besucher seit dem Jahr 1969 in der National Statuary Hall der Vereinigten Staaten von Amerika in Washington DC bestaunen. Dort stehen Statuen von bedeutenden historischen Persönlichkeiten aus allen Bundesstaaten der USA. In Summe gibt es somit 50 Statuen zu bestaunen.

Big Island (Hilo)

In Hilo finden Besucher die größte der Kamehameha-Statuen im Wailoa State Park. In Hilo befand sich der erste Regierungssitz des Königs und seit 1997 auch eine der beliebten Statuen.

Adresse: 774 Kamehameha Ave, Hilo, HI 96720

Feiern und Events zu Ehren des Königs Kamehameha

Seit den frühsten Ereignissen ist der 11. Juni ein hawaiianischer Feiertag und zu Ehren Kamehemaha’s werden feierliche Events abgehalten. Große Feste mit üppiger Auswahl an Speisen und Getränken werden in umfangreichen Vorbereitungen geplant. An diesem Tag wird das Aloha des Hawaiis mehr als an jedem anderen Tag auf Hawaii gelebt. Gastfreundschaft und ausgelassenes Beisammensein steht ganz oben auf dem Programm.

Doch nur mit Festen, kulinarischen Köstlichkeiten und Getränken ist es noch lange nicht getan. Seit frühsten Aufzeichnungen sollen am Tag des König Kamehameha’s Pferderennen, Sportevents, Paraden und auch Festspiele stattgefunden haben. So feiert jede der hawaiianischen Inseln auf ihre Art und Weise den Feiertag.

Oahu (Honolulu)

Die Parade auf Oahu ist die ausgefallenste und extravaganteste Parade von allen. Tausende von Bewohnern und auch Urlauber reihen sich in die fröhlichen Menschenmengen ein und säumen die Straßen von Honolulus Downtown. Gegen 9 Uhr morgens wird die Statue des Königs Kamehameha mit Lei (Blumenketten) geschmückt und die Parade wandert in ausgelassener Stimmung von der Statue zum Iolani Palast und bis hin zum Fuß des Diamond Heads in den Queen Kapi’olani Park in Waikiki.

Maui (Lahaina)

Die Parade in Lahaina hat etwas Besonderes und Extravagantes. Es ist nicht irgendeine Parade, sie beinhaltet eine Pa’u-Parade. Wahine (Frauen), welche in atemberaubenden Gewändern gekleidet sind und mit Blumenketten geschmückt sind, bilden einen Teil der Parade und reiten auf den Rücken von stolzen Pferden die Zuschauer gesäumten Straßen entlang. In manchen Jahren wird die Feiern mit einem Ho’olaule’a, einem hawaiianischen Musikfestival verbunden und die Stadt wird über mehrere Tage zu einer einzigen großen Feier.

Maui (Kahului)

Eine wunderschöne Prozession entlang der Kaahumanu Avenue in Kahului erinnert an König Kamehameha. Umgeben von den imposanten Maui Mountains und dem Iao Valley bildet dies eine faszinierende Kulisse für einen solchen Feiertag.

Das sagen wir

Unsere Checkliste & Tipps:
  • Auf Oahu (Honolulu) befindet sich -eigentlich- die zweite Statue, da man die Erste nach einem Schiffsbruch für nicht mehr Auffindbar vermutete
  • Das ursprüngliche Original befindet sich in Hilo (Adresse: Kreuzung Akoni Pule Hwy / kapauu rd, Kapaau, HI 96755)

Karte und Kontakt-Daten

447 S King St Honolulu, HI 96813
Longitude:
-157.859613
Latitude:
21.306037

Eure Fragen von uns beantwortet

Du hast noch Fragen?

Wir beantworten sie dir!