Guide
Magazin
Reiseplan

Kawela Bay (Kahuku)

Kawela Bay (Kahuku)

Geeignet für:
Jedermann, Naturliebhaber*in, Familien, Paare
InsiderTipp oder TouriSpot?
Eher unbekannt und wenig los
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
2 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
16:00 Uhr
Kosten:
kostenlos
Geeignet für:
Jedermann, Naturliebhaber*in, Familien, Paare
InsiderTipp oder TouriSpot?
Eher unbekannt und wenig los
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
2 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
16:00 Uhr
Kosten:
kostenlos

Details des Strandes

Ausstattung am Kawela Bay (Kahuku)
Der Strand ist beliebt für:
(Bekannt für: Sonnenuntergang, Schwimmen)
Strand Material
Sand fein
Farbe des Sandes
Weiß
Fläche
11000 qm
Einstieg ins Meer
flach
Sicht im Meer
trüb

Kawela Bay (Kahuku) - Beschreibung

Versteckter Schatz Oahu’s – die abgelegene Kawela Bay

Kokospalmen, ruhiges Wasser und feiner weißer Sandstrand. Die Kawela Bay ist einer der verstecken Schätze Oahu’s und einer der Strände, welche ihre Natürlichkeit behalten haben. Besucher können hier die Ruhe in vollen Zügen genießen, den mitgebrachten Proviant auf der Picknickdecke ausbreiten und mit etwas Glück an der nebenanliegenden Turtel Bay Meeresschildkröten beobachten.

Die rund geschwungene Kawela Bay liegt abgeschieden im Norden Oahu’s und ist dank der geschwungenen Ausprägung die am besten geschützte Bucht im Norden der Insel. Während an anderen Stränden in den Wintermonaten gigantische Wellen anrollen, bietet die Kawela Bay ihren Besuchern das ganze Jahr über ruhige, seichte Wellen. Am westlichen Rand der Bucht wurde vor einigen Jahren das Turtle Bay Resort an der gleichnamigen Turtle Bay errichtet. Abgesehen davon stehen nur sehr wenige Strandhäuser in Strandnähe.

Der komplette Strand ist von Bäumen gesäumt, welche Besuchern ausreichend Schatten spenden. Dennoch ist hier Vorsicht geboten, um nicht von einer herabfallenden Kokosnuss getroffen zu werden, sollten die Kokosnüsse an den Palmen im Auge behalten werden. Dank der ruhigen Wellen ist schwimmen hier das ganze Jahr über problemlos möglich. Leider ist das Meerwasser aufgrund der starken Brandung außerhalb der Bucht, welche Sand aufwirbelt, ehr trüb und man kann den Meeresboden nicht einsehen. Wer hier schwimmen geht, sollte sich während dem Laufen im Wasser langsam voran tasten, da an einigen Stellen Felsen auf dem Meeresboden liegen, welche scharfkantig sein könnten. Aus genau demselben Grund ist auch Schnorcheln hier nicht zu empfehlen. Die trübe Sicht bietet leider keine spektakulären Bilder.

Für Action-Freunde ist es generell möglich am Kawela Beach zu surfen, allerdings brechen die Wellen schon fast außerhalb der Bucht. Dort ist auch die Strömung sehr stark und nur erfahrene Surfer sollten sich hier in die Wellen stürzen. Dies heißt aber nicht gleich, dass auf Aktivitäten verzichtet werden muss. Das ruhige Wasser lädt förmlich dazu ein, eine Runde mit dem Kajak zu drehen oder sich im Stand-Up-Paddling zu versuchen.

Direkt neben dem Kawela Beach liegt die Turtel Bay, welche den Strand besonders macht. Vor vielen Jahren haben die Schildkröten an dieser Stelle ihre Eier abgelegt, heutzutage kommen die Meeresschildkröten nur noch zum Fressen an den Strand. An diesem Strandabschnitt tummeln sich nicht viele Besucher, wenn überhaupt ein paar Hotelgäste des nebenanliegenden Hotels. So lassen sich die Meeresschildkröten bei einem Picknick in aller Ruhe beobachten. An der Turtel Bay befinden sich viele Felsen sowie Riff im Meer und die Strömung kann sehr stark sein. Daher ist dieser Ort nicht empfehlenswert um schwimmen zu gehen.

Hilfreiche Informationen

Einrichtungen für Besucher:

Die Kawela Bay strahlt in seiner Ursprünglichkeit und bietet Gästen demnach keinerlei Einrichtungen. Es werden keine Picknickplätze, Waschräume und Toiletten geboten. Ebenso sind keine Strandaufsichten vor Ort. Wer Wasseraktivitäten nachgeht, sollte auf sich selbst und andere achten.

Anfahrt und Parken:

Es gibt nur zwei Wege, um an die abgelegene Kawela Bay zu gelangen. Einer davon, der Aufenthalt im nebenanliegenden Hotel. Alternativ gibt es einen Strandzugang vom Kamehameha Highway, oder besser gesagt gegenüber des Standes der Kahuku Land Farm. Der Pfad führt durch ein schattiges Waldstück, vorbei an einem gewaltigen Banyan Tree, welcher dem ein oder anderem seltsamerweise bekannt vorkommen könnte. Wer nicht auf Anhieb weis woher, viele bekannte Filme oder Serien, etwa Lost, wurden hier gedreht.

Die Anfahrt mit dem Bus von Waikiki ist generell möglich, aber mit etwas Aufwand und je nach Tageszeit mit zwei- bis dreimal Umsteigen verbunden. Die bessere Option ist die Anfahrt mit dem eigenen Auto über den Kamehameha Highway. Parkplätze vom Strand sind hier keine vorhanden, allerdings werden am Turtle Bay Resort einige wenige Parkplätze für die Öffentlichkeit gestellt.

Das sagen wir

Tommy
An diesem Strand fühlt man sich, als hätte man seine private Bucht. Allein der 10-minütige Spaziergang hierher lohnt sich schon.
Unsere Checkliste & Tipps:
  • Parken am Turtle Bay Resort
  • Ruhige See am North Shore
  • Keine WC's, Umkleiden und Rettungsschwimmer vorhanden

Wie gefiel dir Kawela Bay (Kahuku)?

Du bist schon einmal dort gewesen? Hat es dir gefallen?

Danke

  • Hidden
  • Danke für deine Bewertung.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Karte und Kontakt-Daten

Longitude: -158.00829428888767
Latitude: 21.697915020022773

Eure Fragen von uns beantwortet

Du hast noch Fragen?

Wir beantworten sie dir!

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten

Laniakea Beach

Lebensraum der grünen Meeresschildkröte - Laniakea Beach an der North Shore Weißer Sandstrand, Kokospalmen, türkisblaues…

Chun’s Reef

Chun's Reef ist ein Break, ungefähr in der Mitte der 7 Meilen an Surf Breaks am North Shore Oahu's. Seinen Name erlangte…

Duke Kahanamoku Statue

Die Statue von Hawaii´s bekanntestem Surfer, Duke Kahanamoku dem König der Wellen, liegt inmitten von Waikiki, am berühm…

Hanauma Bay Nature Preserve

Eine schillernde Unterwasserwelt, feiner weißer Sandstrand und der beste Schnorchelspot der ganzen Insel wird einem vers…

Bellows Field Beach Park

Dieser Strand fasziniert, ähnlich wie Lanikai Beach, durch den schneeweißen und feinen Sand und die leuchtend blaue Farb…

Sandy Beach Park

Traumstrand für erfahrene Bodyboarder und Surfer Das Surferparadies schlechthin. Sandy Beach ist vor allem für zwei Ding…
Oahu
Maui
Big Island
Kauai
Molokai
Lanai
Alle Hawaii Inseln
Übersicht über alle Inseln & Hintergrund-Infos