Guide
Magazin
Reiseplan

Makapuʻu Beach Park

Geeignet für:
Aktivurlauber*in
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt, jedoch nicht überlaufen
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
2 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
egal
Kosten:
kostenlos
Geeignet für:
Aktivurlauber*in
InsiderTipp oder TouriSpot?
Bekannt, jedoch nicht überlaufen
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
2 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
egal
Kosten:
kostenlos

Details des Strandes

Ausstattung am Makapuʻu Beach Park
(Vorhanden: Duschen, Toiletten, Picknick-Tische, Rettungsschwimmer)
Der Strand ist beliebt für:
(Bekannt für: Sonnenaufgang, Bodyboarden)
Strand Material
Sand fein
Farbe des Sandes
Gelb/Gold
Fläche
92000 qm
Einstieg ins Meer
gemischt
Sicht im Meer
sehr klar

Aktuelles Wetter und Surf-Conditions

Stand von: 30. Juni 2022, 02:43:46
Wetter
84° Fahrenheit
A Few Clouds
Wind: from the East at 17.3 gusting to 23.0 MPH (15 gusting to 20 KT)
Surf-Conditions
6-9 feet
Nearshore: extreme
Offshore: extreme

Makapuʻu Beach Park - Beschreibung

Hiking, Wale und Bodyboarden im Makapuu Beach Park

Bodyboarder in den gewaltigen Wellen beobachten, faul in der warmen Sonne liegen oder zum Makapuu Lighthouse Aussichtspunkt hiken. Verborgen von schwarzen Lavaklippen und umgeben von der grünen Natur Hawaii’s ist der Makapuu Beach Park im Osten Oahu’s ein beliebtes Ziel.

Gesäumt von schwarzen Klippen liegt an deren Fuß im Osten der Insel der Makapu Beach Park. Schon vom Highway aus bietet sich eine atemberaubende Sicht und nicht umsonst gehört die Strecke zu den schönsten Highway Abschnitten auf ganz Oahu. Der Highway wurde in den massiven Stein des schwarzen Lavasteingebirges gehauen, schlängelt sich an den Klippen entlang und bietet eine einmalige Sicht auf den malerischen Makapuu Beach, das strahlende türkisblaue Wasser sowie die beiden vorgelagerten Inseln Rabbit Island und Kaohikaipu Island. Der Strand des Makapuu Beach Parks ist besonders bei Bodyboardern ein beliebtes Anlaufziel.

Für Profis herrschen hier die idealen Bedingungen zum Bodyboarden. Aber Achtung, Anfänger und wer unsicher ist, sollte hier lieber die Finger vom Bodyboarden lassen. Die Wellen am Makapuu Strand sind voller Gewalt und sehr gefährlich. Selbst in Strandnähe und für gute Schwimmer sind die Wellen viel zu kraftvoll und wirbeln jeden, der im Wasser ist, mit voller Wucht herum. Leider sind an diesem Strand schon viele Unfälle passiert und dies ist auch der Grund, weswegen fast das ganze Jahr über die rote Flagge gehisst ist. Wer das kühle Nass ohnehin scheut und Strände zum Sonnenanbeten aufsucht, kann am Makapuu Beach entspannte Tage verbringen. Hier kann man den ganzen Tag faul in der Sonne liegen, die Zehen in den aufgewärmten Sand strecken und die abenteuerlustigen Surfer beobachten.

Der Makapuu Beach Park bietet ein weiteres Highlight. Wer es nicht aushält, stundenlang in der prallen Sonne zu liegen, kann vom Beach einen ca. 2 Kilometer langen Hike zum Makapuu Lighthouse unternehmen. Der befestigte Weg dorthin schlängelt sich durch die grüne Natur Hawaii’s, vorbei an den steilen Klippen der Küste bis hin zum Lighthouse. Vom Leuchtturm wird einen atemberaubenden Panoramablick über die benachbarten Inseln Rabbit Island sowie Kaohikaipu Island geboten. Auf dem Weg zum Leuchtturm gibt es einen errichteten Aussichtspunkt und mit etwas Glück lassen sich Wale beobachten, welche diesen Punkt von Dezember bis März auf ihrer Reise passieren.

Anfahrt und Parken:

Makapuu Beach Park ist ca. 25 Minuten von Waikiki entfernt und von dort aus denkbar einfach zu erreichen. Über den Highway 72, vorbei an der bekannten Hanauma Bay, kommt kurz darauf der Parkplatz des Beach Parks auf der rechten Seite. Ebenso einfach ist der Strand mit dem Bus zu erreichen. Hierfür einfach Bus Nummer 22 vom Strand in Waikiki nehmen, am Sea World aussteigen und zum gegenüberliegenden Strand laufen.

Das sagen wir

Tommy
Abenteurer und Adrenalinjunkies kommen beim Bodyboarden an diesem Strand voll auf ihre Kosten. Aber auch das Zuschauen der atemberaubenden Manöver der Surfer in den gigantischen Wellen ist für Besucher ein Highlight.
Unsere Checkliste & Tipps:
  • Von Dezember bis März Wale beobachten
  • Bodyboaders Paradise
  • Starke Wellen, zum Schwimmen zu gefährlich
  • Den Leuchtturm besichtigen und die Aussicht genießen
  • Kostenlose Parkplätze

Wie gefiel dir Makapuʻu Beach Park?

Du bist schon einmal dort gewesen? Hat es dir gefallen?

Danke

  • Hidden
  • Danke für deine Bewertung.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Karte und Kontakt-Daten

Longitude: -157.659906329200
Latitude: 21.310951850300

Eure Fragen von uns beantwortet

Du hast noch Fragen?

Wir beantworten sie dir!

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten

Duke Kahanamoku Statue

Die Statue von Hawaii´s bekanntestem Surfer, Duke Kahanamoku dem König der Wellen, liegt inmitten von Waikiki, am berühm…

Haleʻiwa Beach Park

Sportlich unterwegs - Wassersport Paradies am Hale'iwa Beach Hale'iwa Beach Park lässt die Herzen von Wassersportfreunde…

Aliʻi Beach Park (Haleʻiwa)

Wenige Minuten fußläufig von Hale’iwa Town entfernt, befindet sich der Ali’i Beach Park, eine Rasenparkanlage mit schmal…

Laniakea Beach

Lebensraum der grünen Meeresschildkröte - Laniakea Beach an der North Shore Weißer Sandstrand, Kokospalmen, türkisblaues…

Dole Ananas Plantage

Halakahiki, die tropisch süße Frucht Hawaii's. Vor vielen hundert Jahren kam die weltweit beliebte Ananas durch Christop…

Hanauma Bay Nature Preserve

Eine schillernde Unterwasserwelt, feiner weißer Sandstrand und der beste Schnorchelspot der ganzen Insel wird einem vers…
Oahu
Maui
Big Island
Kauai
Molokai
Lanai
Alle Hawaii Inseln
Übersicht über alle Inseln & Hintergrund-Infos