Wasserfälle sind einfach atemberaubend, mitten in der Natur gelegen, alles blüht rundherum und dann dieser Blick auf diese riesigen Wassermassen die einfach herab fallen und in den Becken aufprallen. Diese Kraft, die ein Wasserfall ausstrahlt ist einfach unbeschreiblich und gehört auf jeden Fall zu einem Hawaii Urlaub dazu!

Ich möchte euch heute im Blog über die schönsten Wasserfälle auf den Inseln berichten.

Auf der Insel Oahu gibt es den Manoa Wasserfall, der auch der berühmteste auf Oahu ist. Das Wasser des Manoa Wasserfalls “fällt” um die 46 Meter hinunter und erwischt jeden mit ein paar Tropfen, der sich ihm nähert. 🙂 Schön ist es, dass sich der Wasserfall direkt am Stadtrand von Honolulu befindet und man mit einem Bus der Linie 5 ab dem Ala Moana Shopping Center direkt zum Manoa Valley fahren kann. (Der Bus fährt ca. jede Stunde.) Der 30 min. Aufstieg führt erst über normale Strassen und anschliessend durch den Dschungel. Hier hat man den perfekten Einblick in Hawaiis Fauna und wunderschöne Vegetation. Die Luft auf dem Weg ist frisch und kühler wie im Tal, es ist überall feucht und man sieht die Regentropfen auf den Blättern, hier kann man mal richtig durchatmen. Mein Tipp hier für euch: Denkt an festes Schuhwerk auf diesem Trail. Denn klar, wie der Name schon sagt, befindet sich der Wasserfall im Regenwald. Es regnet oft und es ist hier sehr, sehr rutschig. 😉

Ein spritziges Erlebnis | Bild: © CT3Photography - shutterstock.com

Ein spritziges Erlebnis | Bild: © CT3Photography – shutterstock.com

Die Wasserfälle kann man schon ziemlich am Anfang des Trails aus der Ferne bestaunen und hat somit das Ziel vor Augen, denn der Weg dorthin ist oft steil, steinig und teilweise eng.  Am Ziel angekommen zeigt sich der Manoa Wasserfall in all seiner Schönheit. Das Wasser läuft von oben herab in ein mittelgroßes Becken, der direkte Zugang zum Wasserfall ist jedoch untersagt, wegen herunterfallenden Steinen. Vor dem Wasserfall kann man aber  tolle Fotos machen und sich durch das herunter plätschernde Wasser abkühlen. Unbedingt vor Wanderung das Hawaii Wetter checken, ist es in Waikiki sonnig, kann es im Manoa Valley regnerisch sein. Ein kleiner Trick von mir: Einfach mal in die Berge schauen, hängen dort dunkle Wolken, regnet`s vermutlich dort und ihr solltet die Tour vertagen. Die “Süßen” unter euch, sollten unbedingt an das Mückenschutzmittel denken, da es im Tal viele Stechmücken und Moskitos gibt. Ausserdem wichtig, bitte das Wasser von den Wasserfällen NIE trinken, es könnte mit Bakterien versehen sein, lieber genügend Wasser in den Rucksack packen und mitnehmen.

 

Maui hat tolle Wasserfälle zu bieten, unter anderem den Waimoku Wasserfall, der im Südosten der Insel liegt.

Um den Wasserfall zu erreichen, begibt man sich auf den Pipiwai Trail im Haleakala Nationalpark auf einen 5,9 km langen, ca. 2 Stunden dauernden Weg. Auf der Reise zum Waimoku Wasserfall sollte man auf jeden Fall wieder feste Schuhe anziehen, da der Weg oft sehr schlammig und rutschig sein kann und es bei Regenwetter passiert, dass man teilweise bis zu den Knöcheln im Matsch steckt 🙂 Zwei Brücken –  und zwei Fluß Überquerungen machen die Wanderung zu einem abwechslungsreichen Abenteuer für Jedermann. Einfach genial finde ich, dass es vier Punkte auf dem Trail gibt, wo man was Besonderes sehen kann. Früher waren es sogar fünf Punkte, jedoch ist einer vom Staat gesperrt worden, da es für die Öffentlichkeit wegen herunterfallender Steine zu gefährlich war.

Man beginnt an der Holzhütte am Parkplatz mit dem Aufstieg, vorbei an steilen Klippen. Den ersten Stopp macht man am besten am wunderschönen Banyan Baum, eine Art der Feige (Ficus), der Baum ist riesig gross und nicht zu übersehen. Zwischen seinen vielen, großen Ästen kann man sich kurz ausruhen oder tolle Fotos machen, wow! Danach geht`s weiter und es dauert nicht lange und man erhält eine prima Sicht auf den Makahiku Wasserfall aus der Ferne. Dritter Punkt auf der Tour ist einfach Wahnsinn: wo man Anfangs noch über Strassen geht und in tiefe Schluchten geblickt hat kommt man nun an einen Bambus Wald. Die Stangen des Bambus sind zum Teil so dicht aneinander gewachsen, dass man denkt es wäre schon mitten in der Nacht. Ein super Erlebnis, so hohen Bambus zu sehen, wo man dann auch noch durchgehen kann. Unbedingt viele Fotos machen ihr Lieben! Jetzt geht es Schritt für Schritt und man steht vor dem mächtigen Waimoku Wasserfall, der sein Wasser aus 100 Meter herabstürzen lässt.

100 Meter Wasserfall im tropischen Dschungel| Bild: © DonLand - shutterstock.com

100 Meter Wasserfall im tropischen Dschungel| Bild: © DonLand – shutterstock.com

Mein Tipp für euch: Der Wasserfall auf Maui ist sehr bekannt und auch bei vielen Tour Anbietern ein beliebtes Ausflugsziel, deshalb bitte früh los gehen und an die Sonnencreme, Wasserflaschen zum trinken und Mückenspray denken! 😉

 

Der Opaekaa Fall befindet sich auf der schönen Insel Kauai und ist einer der zugänglichsten Wasserfälle auf Hawaii, der in ein verstecktes Wasserbecken mündet. Zugänglich bedeutet in diesem Fall, dass man den Wasserfall direkt schon von der Straße aus sehen kann. Man müsste noch nicht mal aus dem Auto aussteigen. 🙂 Ein Wasserfall “Drive thru”sozusagen. 😉

Opaekaa bedeutet in der hawaiinischen Sprache “rollende Garnelen” und stammt vermutlich aus der Zeit, wo die Schalentiere noch im großen Überfluss hier vertreten waren. Der Wasserfall befindet sich 4 Meilen südwestlich von Kapaa. Bei gutem Wetter hat der Wasserfall eine doppelte Kaskade, wenn es aber viel geregnet hat werden aus den zweien eine große. An sonnigen Tagen ist die Besichtigung der Falls spektakulärer, wie an trüben Tagen, da der Wasserfall  und die ganze Vegetation dann in den Sonnenstrahlen glitzern und funkeln. Einfach total märchenhaft. Es ist leider nicht möglich an das Becken heranzukommen, wo der Wasserfall hinein fließt. Dieser Zugang ist seit 2006 durch einen Zaun versperrt, da dort zwei Frauen tödlich verunglückt sind. Mein Tipp für euch: Geht beim Opaekaa Lookout Richtung Berg, überquert dort noch die Straße und ihr werdet mit einem spektakulären Ausblick auf das Tal am Wailua River belohnt. Ihr könnt dort ewig Weite sehen und tolle Fotos machen. So fühlt sich die Freiheit an! 🙂 Der Opaekaa Fall entspringt, wie auch der Uluwehi Fall, aus dem Wai´ale´ale Berg und bildet so den Wailua Fluss, der durch ganz Kauai fließt und dafür sorgt, dass alles so saftig grün bleibt. Dieser Fluss war wegen seiner Schönheit auch schon Schauplatz für den Indiana Jones Film. Woooow!

Die doppelte Kaskade ist ein Foto wert! | Bild: © Sheri Armstrong - shutterstock.com

Die doppelte Kaskade ist ein Foto wert! | Bild: ©  Sheri Armstrong – shutterstock.com

 

Auf Big Island möchte ich euch den Akaka Wasserfall vorstellen. An der nördlichen Hamakua Küste gelegen und 18 Km nördlich von Hilo im Akaka Falls State Park befinden sich der Akaka Wasserfall und der Kahuna Wasserfall. Da der Kahuna Fall mit 30 Metern eher klein wirkt, begeistert der Akaka Fall mit stolzen 135 Metern umso mehr und ist somit auch der berühmteste Wasserfall auf Big Island. Der Wanderweg zu den Wasserfällen ist nicht so anstrengend und in ca. 1 Stunde erreicht man sein Ziel. Dank der ausgebauten und betonierten Wanderwege ist die Tour sogar mit Flip Flops machbar 😉 Naturliebhaber kommen auf dem gesamten Weg zu den Fällen auf ihre Kosten, denn es geht durch den Regenwald. Orchideen, lange herunterhängende Farn Arten und Bambushaine versüßen den Weg. Ein wunderschöner, leuchtender Rundgang durch den Dschungel. Einfach zu empfehlen!

Big Islands berühmtester Wasserfall | Bild: © Felix Lipov - shutterstock.com

Big Islands berühmtester Wasserfall | Bild: © Felix Lipov – shutterstock.com

 

Die letzte Insel mit einem unheimlich beeindruckenden Wasserfall, ist Molokai. Der Moaula Wasserfall befindet sich im Herzen der Insel im Halawa Valley. Der Weg beginnt bei einer kleinen Kirche und dauert ca. 2-3 Stunden. Es geht wieder quer durch den Dschungel, entlang des Bachlaufes in die Insel hinein. Auf dem Weg kann man Mangobäume, Bananenstauden, Ingwer, Orchideen und viele Farne bestaunen, aber Vorsicht auch hier sind die Moskitos euer ständiger Begleiter 😉 Die Wege zum Wasserfall sind gut gekennzeichnet, sodass man sich nicht verlaufen kann. Mein Tipp hier für euch: Denkt an gutes Schuhwerk, wenn ihr euch für diesen Trail entscheidet, denn hier überquert man oft den Bach auf dem Weg zum 80 Meter hohen Moaula Fall.

Wer bleibt hier trocken? 🙂          

Wer bleibt hier trocken? | Bild: © Mike Brake - shutterstock.com

Wer bleibt hier trocken? | Bild: © Mike Brake – shutterstock.com

     

Am Wasserfall angekommen, kann man sich endlich im 10 Meter breiten Becken des Moaula Wasserfalls von der Hitze erholen und planschen. Einfach Wahnsinn, unter einem Wasserfall zu baden.

Welche Wasserfälle gefallen euch am besten? Vielleicht noch andere, von mir nicht genannte? Lasst es uns wissen und wir berichten drüber! 😉

Leave a Reply