Guide
Magazin
Reiseplan

Kealakekua Bay (Captain´s Cook Monument)

Kealakekua Bay (Captain´s Cook Monument)

Geeignet für:
Aktivurlauber*in, Naturliebhaber*in, Paare
InsiderTipp oder TouriSpot?
Eher unbekannt und wenig los
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
5 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
08:00 Uhr
Kosten:
ok
Geeignet für:
Aktivurlauber*in, Naturliebhaber*in, Paare
InsiderTipp oder TouriSpot?
Eher unbekannt und wenig los
TouriSpot
Insider Tipp
Zeit einplanen:
5 Stunden
Optimale Ankunftszeit:
08:00 Uhr
Kosten:
ok

Profil der Wanderung

Distanz Gesamt
5,96 Kilometer
Distanz Bergauf
2,84 Kilometer
Distanz Bergab
2,84 Kilometer
Höhenmeter Bergauf
388 Meter
Höhenmeter Bergab
- 388 Meter

Kealakekua Bay (Captain´s Cook Monument) - Beschreibung

Die Kealakekua Bay mit Captain´s Cook Monument gehört wohl du den historischsten Sehenswürdigkeiten auf Hawaii und befindet sich 19 km südlich von Kailua-Kona. Hier wurde  der britische Seefahrer am 14.02.1979 von den Einheimischen getötet. Nachdem Cook am Erntedankfest zu Ehren des hawaiianischen Fruchtbarkeitsgottes „Lono“ in der Bucht landete, hielten die Hawaiianer ihn zunächst für Lono. Cook führte sich dementsprechend göttlich auf, was den Hawaiianern gar nicht gefiel. Es kam immer mehr zum Streit, welcher auch zu Handgreiflichkeiten und schließlich zum Tode einiger Hawaiianer und auch zum Tode Captain Cook´s führte. Ein weißer Obelisk erinnert am Ufer des Kealakekua Bay State Historical Park an seinen Tod. Auf der Ostseite der Bucht finden Sie außerdem den Hikiau heiau (heiligen Tempel), der dem hawaiianischen Gott Lono gewidmet ist. Heute ist die Bay bekannt für einen der besten Schnorchel- und Tauchplätze auf den hawaiianischen Inseln. Sie ist sogar als Marine Life Conservation District (Meeresschutzgebiet) ausgewiesen und bietet aufgrund der Felsküste und erhaltener Korallen beste Bedingungen. Umgangssprachlich wird sie auch „Dolphin´s Bay“ genannt, weil sich hier Scharen von Spinner Dolphins tagsüber von der nächtlichen Jagd erholen.

Um diese Bucht zu besuchen, gibt es 3 Möglichkeiten:

Mit einer Wanderung, mit einem Touri-Boot oder auf eigene Faust mit einem Kajak

1. Wanderung

Am State Hwy 160 (Napoopoo Rd) in Captain Cook oberhalb der Bay kann man sein Auto parken und zur Bucht hinunter wandern. Mit 6 km und 400 Höhenmetern ist die Wanderung als moderat einzustufen. Bei gutem Wetter ist sie aufgrund der Steigung aber trotzdem sehr schweißtreibend. Unten angekommen, kann man sich im Schatten eines kleinen Wäldchens ausruhen und ein paar Schnorchelgänge im klaren Wasser unternehmen. Die Sicht ist unter Wasser mit einigen Metern bombastisch und viel besser als an Sandstränden. Vor der Küste liegen wunderschöne Korallenriffe in denen sich jede Menge tropische Fische, unter anderem Raritäten wie der Eidechsenfisch oder der Falterfisch, tummeln.

2. Touri-Boot

Für Schnorcheltouren rund um die Bay gibt es zahlreiche Anbieter wie „Fair Wind Cruises“, die zwischen Kailua-Kona und Captain Cook zu finden sind. Diese Anbieter haben den Vorteil, dass man sich um nichts kümmern muss, allerdings haben sie auch den großen Nachteil, dass die Zeit auf 3-4 Stunden beschränkt ist und man sich die Bay mit zig anderen Touristen teilen muss und das Wasser schon mal recht voll werden kann. Außerdem sind sie mit 70 bis 200 $ auch recht teuer. Oft bieten diese Boote aber auch Lunch, Getränke und Wissenswertes über die Bay an.

3. Kajak

In die große Bucht selbst gelangt man nur über eine etwa 30-minütige Paddeltour mit dem Kajak. Für Urlauber, die auf einfache Art und Weise ohne teure Touren, die Unterwasserwelt Big Islands entdecken möchten, ist dies die beste und günstigste Möglichkeit. Wer vom Wasser aus mit dem Kajak kommt und am Cook Monument an Land gehen möchte, um das Monument detaillierter zur besichtigen, benötigt eine Permit for Individuals, die Sie per Mail bei der State Park Verwaltung anfordern müssen. Es geht aber auch ohne Permit, aber dann ohne Landgang. Für Schnorchelgänge muss man also das Kajak auf dem Wasser verlassen und auch wieder einsteigen. Klingt auf den ersten Blick unmöglich, ist aber einfacher als gedacht. Die Kajak-Betreiber von „Ehu & Kai“, die sich in unmittelbarer Nähe an der Küste befinden, zeigen einem wie: Während sich eine Person quer übers Kajak legt, kann die andere Person ein- und aussteigen. So wird die Balance des Kajaks gehalten. Befinden sich beide Personen im Wasser, wird das Kajak kurzerhand an den Fuß gebunden, damit man es nicht verliert. Dieser Anbieter ist die günstigste Möglichkeit, vom Meer aus die Bay zu erreichen. Für 45$ kann man hier ein Kajak für 5 Stunden mieten und hat genug Zeit, die Bay zu erkunden, mit Delfinen im natürlichen Lebensraum zu schwimmen und um einige Schnorchelgänge am Cook Monument zu unternehmen.

Das sagen wir

Florian
Diese Tour ist ein unbedingtes MUSS für alle Schnorchel-Begeisterten. Ich selbst habe die Tour mit einem Kajak gemacht. Wenn man sich in der Mitte der Bay befindet, empfiehlt es sich, aus dem Kajak zu steigen und sich ruhig und ausgestreckt ins Wasser zu legen. Man muss viel Pech haben, dass man keine Delfine sieht. Meistens sind sie morgens unterwegs, um sich vom nächtlichen Jagen in der Bay auszuruhen. Schon nach kurzer Zeit im Wasser wird man die Spinner Dolphins unter sich sehen. Oft in ganzen Scharen und Familien. Sie springen aus dem Wasser, drehen Schrauben (aus dem englischen „to spin“=drehen) und scheinen die besten Spielgenossen der Welt zu sein. Es wird berichtet, dass sie sogar manchmal über die Kajaks springen. Wer einmal unter Wasser das freundliche Lachen eines Delfins erlebt hat, wird diesen Moment nie wieder vergessen. Dieser Ausflug gehört zu meinen schönsten Erinnerungen überhaupt. Nach dem Schwimmen mit den Spinner Dolphins kann man weiter bis zu Cook´s Monument paddeln und dort noch schnorcheln. Es macht durchaus Sinn, sich in Captain Cook, in Kailua-Kona oder am besten direkt im kleinen Ort an der Bay eine Unterkunft für eine Nacht zu suchen, wenn man früh morgens auf dem Wasser sein möchte. Außerdem machen einige Stunden auf dem Wasser sehr müde, so dass man froh ist, wenn man danach keine langen Autostrecken mehr zu fahren hat.
Unsere Checkliste & Tipps:
  • Genug Flüssigkeit (mindestens 2-3 Liter) und eine Kühlbox mit Snacks im Kajak mitführen.
  • Schnorchel und eventuell Flossen nicht vergessen!
  • Sonnenschutz und Sonnenmilch!!!
  • Kajak-Verleih „Ehu&Kai“ (http://www.ehuandkai.com/) Tel: 808-328-8775 Adresse: 82-6009 Kahauloa Rd., Captain Cook, HI 96704 (Kajak)
  • Je früher der Start umso besser. Morgens ist meistens besseres Wetter, die Delfine sind eher in den Morgenstunden zu sehen und die großen Touri-Boote starten meist ab 10.00 Uhr. Um 8.00 Uhr morgens hat man das Unterwasserparadies also für sich alleine.
  • Start für Wanderung: State Hwy 160 (Napoopoo Rd), Captain Cook, HI 96704 (Geodaten: 19.492174247979595, -155.9179718222624)

Karte und Kontakt-Daten

Napoopoo Rd, Captain Cook, HI 96704
Longitude: -155.9179718222624
Latitude: 19.492174247979595

Eure Fragen von uns beantwortet

Du hast noch Fragen?

Wir beantworten sie dir!
Oahu
Maui
Big Island
Kauai
Molokai
Lanai
Alle Hawaii Inseln
Übersicht über alle Inseln & Hintergrund-Infos